Header und Logo

Unterrichtsarbeit an der Freiligrathschule

Unser Erziehungs- und Bildungsauftrag liegt darin, dass alle Schülerinnen und Schüler – egal welcher Herkunft, Nationalität, Schicht oder Religion, die Möglichkeit haben, erfolgreich zu lernen. Folgende drei Säulen schaffen dafür an unserer Schule die Basis:


Elementarbildung



Musik - Kultur


Natur

Neben dem Erlernen grundlegender Kenntnisse wie Rechnen, Schreiben und Lesen, sind personenbezogene Kompetenzen von großer Bedeutung. Soziales Miteinander sowie eigene Stärken machen die Schülerinnen und Schüler für das Leben stark. Auf dem Weg zu einer inklusiven Schule werden die Kinder nicht nur individuell gefördert, sondern auch gefordert. Hierbei spielt das Erlernen von Methoden eine entscheidende Rolle, um die Selbstständigkeit und Verantwortungsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler zu entwickeln.

Eine große Bedeutung kommt dem musikalischen Bereich zu, indem singende, tanzende und musizierende Beiträge regelmäßig eingeübt und präsentiert werden.

Zur Würdigung unseres schönen Lipperlandes, gehen wir seiner Geschichte auf den Grund, besuchen Museen, Denkmäler, etc.

Zur Entdeckung der Vielfalt und der Zusammenhänge der Natur findet der Unterricht nicht nur in den Klassenräumen, sondern vielmehr auch IN der Natur statt. Außerschulische Lernorte, wie der Wald, der Bauernhof, das Freilichtmuseum, etc. werden gerne aufgesucht, um zu forschen, zu beobachten, zu experimentieren und zu analysieren.

 

 

Schwerpunkte des Unterrichts

1. und 2. Klassenstufe: Anfangsunterricht

Die Schülerinnen und Schüler machen erste Erfahrungen mit dem Schulalltag und lernen sich in ihrer neuen Umgebung zurechtzufinden. Dabei spielen das Kennenlernen und Einhalten von Regeln und Ritualen eine entscheidende Rolle. Außerdem werden die Kinder an die drei Säulen des Unterrichts herangeführt.

3. und 4. Klassenstufe

Nachdem die Schülerinnen und Schüler die Grundwerkzeuge für erfolgreiches Lernen im Anfangsunterricht kennengelernt haben, geht es nun darum, Methoden des Lernens zu verinnerlichen und sinnvoll einzusetzen.


Unterrichtsformen

Der Unterricht an der Freiligrathschule zeichnet sich durch eine Vielfalt an Unterrichts- und Organisationsformen aus, welcher den Schülerinnen und Schülern abwechslungsreiches und individuelles Lernen ermöglicht.

Neben lehrerzentrierten Unterrichtsphasen bilden, abhängig von Unterrichtsinhalt und Klasse, offene Unterrichtsformen wie Projektarbeit, Lernen an Stationen, Werkstattunterricht oder Freiarbeit gängige Unterrichtsprinzipien. Dadurch werden den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten und Freiräume zu einer verantwortlichen Mitgestaltung des eigenen Lernens ermöglicht. Sie bieten den Kindern ein großes Spektrum an Lernanreizen, die sie in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit in ihrem eigenen Tempo und auf unterschiedlichem Niveau bearbeiten können. Dadurch erlernen sie neben inhaltlichen Lernzielen auch das Einüben von Sozialformen, Arbeitstechniken und Lernstrategien.

Unterricht soll möglichst praxisorientiert stattfinden. Deshalb findet das Lernen an der Freiligrathschule nicht nur im Klassenraum statt, sondern auch an außerschulischen Lernorten, wie z.B. im umliegenden Waldgebiet. Somit können die Schülerinnen und Schüler Unterrichtsinhalte nachvollziehen, um ihre Lern- und Leistungsmotivation zu steigern.





Seitenbesuche: 32331